Freibad Backum verabschiedet sich in die Winterpause

Ab 14. September öffentlicher Badebetrieb im Hallenbad Westerholt

Das Freibad Backum verabschiedet sich in die „Winterpause“. Am Sonntag, 12. September, öffnet das Freibad zum letzten Mal in dieser Saison. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und der schlechten Wetterverhältnisse blieben die Besucherzahlen weiterhin niedrig. Am 14. September startet im Hallenbad Westerholt wieder der öffentliche Badebetrieb.

Das Freibad Backum konnte in dieser Sommersaison rund 20.000 begrüßen. Damit konnten die Vorjahreszahlen geringfügig verbessert werden. Dennoch blieben die Besucherzahlen aufgrund des durchwachsenen Wetters und der diversen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben auf niedrigem Niveau. Der Monat Juni war allein mit rund 13.000 Besucherinnen und Besuchern der beste Freibad-Monat in diesem Jahr. „Corona und das Wetter haben uns in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir können jetzt nur auf eine bessere Saison in 2022 hoffen“, erklärt Badleiterin Petra Anlauf. 

Fast zeitgleich mit dem Freibad-Saisonende öffnet das Hallenbad Westerholt wieder für den öffentlichen Badebetrieb. Ab Dienstag, 14. September, gelten hier die normalen Öffnungszeiten:

     

  • Dienstag-Freitag: 6.30-7.45 Uhr
  • Samstag: 6.30-10.00 Uhr
  • Sonntag: 6.30-12.00 Uhr
  • Montags und an Feiertagen geschlossen 
  •  

Die Bezahlung erfolgt vor Ort an der Kasse. Für den Besuch des Hallenbades Westerholt ist ein negatives Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) vorzulegen oder der Nachweis einer (vollständigen) Impfung bzw. Genesung. Von dieser Regelung ausgenommen sind Kinder vor Schuleintritt. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund der regelmäßigen Schultestungen als getestet. Schüler ab 15 Jahren müssen einen Schülerausweis als Nachweis mitführen. Zudem sind die Hygiene- und Sicherheitshinweise beim Besuch des Bades zu beachten.