Badeanstalt von oben mit Gebäude und Außenpool neben Grünflächen und Zufahrtsweg
Badeanstalt von oben mit Gebäude und Außenpool neben Grünflächen und Zufahrtsweg

Unternehmenschronik

Chronik

Die Ursprünge des Copa Ca Backum reichen fast einhundert Jahre zurück. In früheren Zeiten nutzten die Einwohner Hertens und der Region noch vielfach die Emscher als Badeanstalt. Anfang des 20. Jahrhunderts jedoch wurde das wegen der damals stetig zunehmenden Verschmutzung immer unattraktiver. Vor diesem Hintergrund beschloss der Hertener Stadtrat Mitte der 1920er Jahre die Einrichtung eines Freibades im Backumer Tal. 1928 wurde es schließlich eröffnet und diente fortan Besuchern der gesamten Region als willkommene Gelegenheit zur Erfrischung, zum Sporttreiben und zum munteren Miteinander.

Steckbrief: Die Anfänge des Copa
  • 1986: Die Hertener Stadtwerke übernehmen das Freibad Backum von der Stadt Herten. Sofort starten die Planungen für den Bau eines Freizeitbades für Allwetter-Wasserspaß. 
  • 1987: Erster Spatenstich für das neue Bad.
  • 1989: Im August wird mit dem Freizeitbad Copa Ca Backum inklusive Saunalandschaft „der schönste Strand von Herten“ eröffnet.
  • 1990: Große Freude bei den kleinen Gästen: Das Copa Ca Backum bietet ab sofort auch Kinderbetreuung an.
  • 1991: Nach Schließung des Stadtbades in der Hertener Innenstadt starten im Copa Ca Backum die Bauarbeiten für das Hallenbad.
  • 1992: Eröffnung des Hallenbades mit einem 25-Meter-Sportbecken und einem Nichtschwimmerbecken.
Frischer Wind
  • 2002: Start der Bauarbeiten für die Copa Oase mit großer Saunawelt und neuem Wellnessbereich. 
  • 2004: Eröffnung der Wellnesswelt mit modernen Behandlungsräumen.
  • 2004: Unsere kleinen Gäste feiern die Geburtsstunde von Maskottchen "Copi“ und unseres „Wasserflöhe“-Kinderclubs.
  • 2005: Die Bauarbeiten für die neue Saunawelt mit mehreren Innensaunen und dem großzügigen Saunagarten sind beendet.
Schattenseiten
  • 2008: Oktober: Ein Großbrand in der Saunawelt macht die Schließung aller Bereiche des Copa Ca Backum erforderlich.
  • 2009: März: Nach monatelangen Renovierungsarbeiten Wiedereröffnung der Wasserwelt. Von Mai an kann auch der Sauna-Innenbereich wieder vollständig genutzt werden. Zuvor, von Weihnachten 2008 an, war bereits ein Teilbereich wieder freigegeben worden.
Alles neu
  • 2010: Dezember: Die Facebook-Seite des Copa Ca Backum geht online. Aktuelle Zahl unserer Follower: 7.700.
  • 2012: Mit dem Ruhehaus „Copanorama“ bietet die Copa Oase ihren Gästen seit Juli einen Rückzugsort mit Panoramablick über den Saunagarten.
  • 2013: Juni: Die „Vegetative Säule“ bekommt vor dem Eingang des Copa Ca Backum eine neue Heimat.
  • 2013: Das Freibad Backum feiert 2013 seinen 85. Geburtstag. Am Nostalgietag posieren Gäste in historischem Badedress.
  • 2014: Das Copa Ca Backum feiert sein 25. Jubiläum – mit vielen spannenden, übers Jahr verteilten Aktionen, Jubiläums-Gewinnspielen und einem 25-Stunden-Nonstop-Schwimmen zugunsten eines guten Zwecks.
Viele neue Highlights
  • 2015: Das Freibad bekommt nach mehr als 30 Jahren einen neuen Sprungturm. Von nun an wird nur noch aus maximal drei Metern Höhe gesprungen.
  • 2016: Der Kinderclub wird renoviert und neu ausgestattet. Ein Highlight ist die neue Spielekonsole.
  • 2017: Beim "Stadtschwimmen" zum 25. Geburtstag des Hallenbads schwimmen die Teilnehmer*innen über eine Million Meter.
  • 2018: Das Online-Serviceportal macht die Buchung von Kursen und Wellness-Terminen digital möglich.
  • 2019: "30 Jahre - 30 Highlights": Das Copa Ca Backum feiert runden Geburtstag.
  • 2020: Modernisierungsarbeiten für das neue Spaßbad starten.
  • 2022: Eröffnung des neuen Spaßbades mit Action-Wasserspielplatz, Doppel-Racer-Rutsche und vielen weiteren Highlights.