Saisonende im Freibad Backum

Neu: Telefonische Ticket-Reservierung für Hallenbad Westerholt und Copa Ca Backum

Das Freibad Backum verabschiedet sich in die „Winterpause“. Am Sonntag, 13. September, öffnet das Freibad zum letzten Mal in dieser Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie ist hier ein starker Besucherrückgang für die Sommersaison zu verzeichnen. Am 15. September startet im Hallenbad Westerholt wieder der öffentliche Badebetrieb.

„Um die Gesundheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, mussten in dieser Sommersaison zahlreiche Hygiene- und Sicherheitsvorgaben beim Besuch unseres Freibads beachtet werden“, erklärt Badleiterin Petra Anlauf. „Durch die Einhaltung der Besucherobergrenzen und der Einrichtung der verschiedenen Zeitfenster konnten wir in diesem Jahr somit viel weniger Besucher bei uns begrüßen.“ Damit kommt das Freibad Backum in diesem Jahr auf rund 14.500 Gäste in der Sommersaison 2020. So konnte nur ein Drittel der Vorjahreszahlen erreicht werden. In der Sommersaison 2019 besuchten rund 44.000 Besucherinnen und Besucher das Freibad. „Wir schauen aber zuversichtlich in die Zukunft und hoffen auf eine bessere Freibadsaison im kommenden Jahr“, so Anlauf weiter. 

Fast zeitgleich mit dem Freibad-Saisonende öffnet das Hallenbad Westerholt wieder für den öffentlichen Badebetrieb. Ab Dienstag, 15. September, gelten hier die normalen Öffnungszeiten:

     

  • Dienstag-Freitag: 6.30-7.45 Uhr
  • Samstag: 6.30-10.00 Uhr
  • Sonntag: 6.30-12.00 Uhr
  • Montags und an Feiertagen geschlossen 
  •  

Wer das Hallenbad Westerholt nutzen möchte, muss sich vorab telefonisch anmelden. Maximal 30 Badegäste sind hier zeitgleich zulässig. Reservierungen sind jeweils montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 02366/307-327 möglich. Die Bezahlung erfolgt vor Ort an der Kasse. Der Personalausweis ist beim Einlass bereitzuhalten. Zudem sind diverse Hygiene- und Sicherheitshinweise beim Besuch zu beachten. 

Auch für das Hallenbad und die Saunawelt im Copa Ca Backum ist ab Montag, 14. September, eine telefonische Reservierung von Tickets möglich - zusätzlich zum Kauf von E-Tickets über das Online-Serviceportal. Wer Tickets reservieren möchte, kann sich ebenfalls montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 02366/307-327 melden. „Durch den Wegfall der Besucherströme ins Freibad können wir diesen Vor-Ort-Service wieder anbieten“, erläutert Petra Anlauf. Die Bezahlung der telefonisch reservierten Tickets für den Besuch des Hallenbades und der Sauna erfolgt vor Ort. Auch hier ist der Personalausweis an der Kasse bei Bedarf vorzuzeigen. Aufgrund der reduzierten Eintrittspreise sind weiterhin keine zusätzlichen Ermäßigungen/Rabattierungen möglich.