Palmen am Copa Ca Backum entwendet

Presse 12.07.2017

Unbekannte haben die Pflanzkübel am 7. Juli mitgenommen

Im September 2016 war das Copa Ca Backum um ein Markenzeichen reicher. Zusätzlich zu den zwei metallenen Palmen an der Auffahrt schmückten seither drei echte Exemplare den Eingangsbereich. In den frühen Morgenstunden am Freitag, 7. Juli 2017, wurden diese entwendet.

Dabei scheuten die unbekannten Täter keine Mühen: Immerhin maßen die Pflanzen der Gattung Ficus logifolia schon im letzten Sommer 3,20 Meter. Um die Bäume und die dazugehörigen Pflanzkübel transportieren zu können, schütteten die Täter die Pflanzgefäße zunächst aus und hinterließen so eine Spur aus Erde quer über die Parkplatzebenen. Weitere Spuren hinterließen sie leider nicht.

Das Copa Ca Backum hat inzwischen Anzeige erstattet. „Wir hoffen darauf, dass jemand die Täter beobachtet hat“, erklärt Badleiter Heinz Niehoff. Zeugen können sich direkt im Copa Ca Backum, Telefon 02366/307-310, oder bei der Polizei melden.

Bei den Gästen des Copa Ca Backum ist die Tat auf großes Unverständnis gestoßen. „Viele Gäste haben ihre Solidarität bekundet und bedauern diesen Verlust“, weiß Copa-Badleiter Heinz Niehoff.

Ob es am Copa Ca Backum wieder neue Palmen geben wird, steht noch nicht fest. Bereits vor einigen Wochen wurden die Palmen von Unbekannten durch offenes Feuer angesengt.

Pressekontakt

Stefanie Hasler, Telefon: 02366/307-237, presse-hsw@herten.de