Das Freibad putzt sich raus

Presse 12.04.2018

Aufräumarbeiten im Copa Ca Backum

Mit dem Beginn des Frühlings und den ersten warmen Sonnenstrahlen beginnen auch die Aufrüstungsarbeiten im Freibad Backum: Für das Team und die beauftragten Fachfirmen bedeutet das rund sechs Wochen putzen, reparieren und überprüfen.

Zurzeit wird das größte Becken, das 50-Meter-Sportbecken, gereinigt. Das Wasser aus der letzten Saison ist über den Winter im Becken geblieben. So konnten Frostschäden vermieden werden. Gut zwei Tage lang hat das Entleeren gedauert. Jetzt kann die Reinigung beginnen.

Damit die Becken auch von jeglichem Schmutz, Kalk und Ablagerungen befreit werden, werden unterschiedliche Reinigungsmittel verwendet. Diese werden mit einem Besen verteilt und anschließend mit einem Hochdruckreiniger entfernt. Die Säuberungsaktion des Schwimmerbeckens nimmt fünf Tage in Anspruch. Dann heißt es Wasser marsch: Drei Tage dauert es, um wieder frisches Wasser ins Sportbecken zu füllen.

Unterstützung bekommt das Team des Copa Ca Backum von einer Fachfirma, die bei der Säuberung der Becken und der Schwallwasser-Becken hilft. Die Ausbesserung der Gehwegplatten, die Fliesenarbeiten sowie die Wartung der Chlorgasanlage werden ebenfalls von Fachfirmen übernommen. Vom Copa-Team selbst sind ständig drei Mitarbeiter im Einsatz. Sie haben noch weitere Aufgaben, zum Beispiel das Auffüllen der Filterkohle und die Montage der Sprungbretter.

Bevor das Freibad für die Gäste öffnet, wird die gesamte Anlage noch einmal gründlich gereinigt. Dann kann die Saison voraussichtlich - je nach Wetterlage - im Mai starten.

Pressekontakt

Svea Rüter (Volontärin), Telefonnummer: 02366/307276, presse-hsw@herten.de