Lieferengpässe verzögern Spaßbad-Neueröffnung

Baustelle im Copa Ca Backum befindet sich auf Zielgeraden – Eröffnung voraussichtlich Ende Januar

Die Neueröffnung des Spaßbades im Copa Ca Backum war für Ende 2021 terminiert. Es sollte eine Punktlandung werden, jetzt verzögern Lieferengpässe jedoch den geplanten Eröffnungstermin.

„Trotz Corona und der immensen Herausforderungen im Baugewerbe haben wir unsere Baustelle in den letzten Monaten immer im Zeitplan halten können“, erklärt Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke. „Jetzt haben uns Lieferengpässe aber auf den letzten Metern einen Strich durch die Rechnung gemacht, die uns eine Neueröffnung zum Jahresende nicht mehr ermöglichen.“ Die Neueröffnung des Spaßbades hängt unter anderem vom Einbau einiger noch fehlender Brandschutztüren ab. „Im Großen und Ganzen ist unser Spaßbad fertig, aber ohne Brandschutztüren können wir nicht in Betrieb gehen“, so der Stadtwerke-Chef.

Seit März 2020 laufen die Bauarbeiten im Copa Ca Backum. „Direkt zu Beginn der Corona-Pandemie sind wir in unser großes Umbauprojekt gestartet. Hierbei wurden wir mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, die wir aber alle meistern konnten. Darum bedauern wir sehr, dass es jetzt zu dieser Verzögerung kommt. Insbesondere weil die Vorfreude bei unserem Mitarbeiter-Team als auch bei unseren Gästen groß ist und wir allen unsere neuen Attraktionen zeigen wollen“, sagt Badleiter Heinz Niehoff. Nach aktuellem Stand gehen die Hertener Stadtwerke von einem Eröffnungstermin Ende Januar aus. „Sobald wir hier Klarheit haben, werden wir den Termin sofort kommunizieren.“

Das neue Spaßbad im Copa Ca Backum bietet in Zukunft viele Highlights. Dazu zählen neben der 80 Meter-Racer-Doppelrutsche auch neue Kleinkinderbecken und -bereiche mit Wasserspielzonen und Action-Spielplätzen. Das Herzstück des neuen Spaßbades wird das Erlebnisbecken mit Strömungskanal sein. Darüber hinaus wird es ein neues Solebecken im Außengelände und ein Solebecken im Sauna-Außenbereich geben. Zudem erhält das Bad einen neuen Whirlpool für zehn Personen und großzügig angelegte Aufenthaltsbereiche. Der Sanierungsplan sieht auch die Umsetzung von modernen und übersichtlichen Umkleiden- und Sanitärbereichen vor, die sowohl den Bedürfnissen von Familien mit Kindern als auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen gerecht werden. Die Hertener Stadtwerke als Betreiber des Freizeitbades Copa Ca Backum investieren rund 13 Millionen Euro in die Spaßbad-Modernisierung.