Freibadstart verzögert sich

Bei finalen Arbeiten Verschmutzungen in Becken entdeckt

Viele Gäste fiebern der Freibad-Saisoneröffnung bereits entgegen. Im Mai startet das Copa Ca Backum traditionell bei einer länger anhaltenden Schönwetter-Phase in die Sommersaison. Dieser Start verzögert sich jetzt leider, da bei den letzten Arbeiten für die „Freibad-Aufrüstung“ Verschmutzungen in drei Becken entdeckt wurden.

„Wir waren mit unseren abschließenden Arbeiten sehr gut im Zeitplan“, erklärt Badleiter Heinz Niehoff. „Jedoch sind uns bei diesen Arbeiten Verschmutzungen im Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken und Planschbecken aufgefallen.“ Aufgrund dieser Verunreinigungen musste das Wasser in den betroffenen Becken noch einmal abgelassen werden, um die Becken nochmals gründlich zu reinigen.

Das Ablassen des Wassers und Reinigen der Becken zählt nach der Winterzeit zu den ersten vorbereitenden Arbeiten für die Freibadsaison. Das Wasser bleibt in der kalten Jahreszeit in den Becken, um Frostschäden u.a. an den Fliesen zu vermeiden. Nach dem Ablassen des Wassers werden die Becken ausgiebig von Schmutz und Dreck gereinigt bevor frisches Wasser eingelassen wird. „Eine gute Wasserqualität ist das A und O für uns als Badbetreiber“, so Heinz Niehoff. „Aus diesem Grund haben wir die Reinigung der betroffenen Becken schnellstmöglich angestoßen.“

Wann die Freibadsaison in Herten starten kann, hängt nun davon auf wie lange die Reinigung von Schwimmer-, Nichtschwimmer- und Planschbecken dauern wird. Die Arbeiten laufen zwar bereits auf Hochtouren, aber erst wenn die Wasserqualität mit passender Temperatur erreicht ist, können die Freibadpforten öffnen. „Sobald wir einen Öffnungstermin nennen können, werden wir unsere Gäste selbstverständlich unter anderem über unsere Homepage und unsere Social Media-Kanäle informieren“, verspricht Heinz Niehoff.